Zum Hauptinhalt springen

25 Jahre Diakonie Libera – ein Grund zum Feiern

| Lindenblüte

Mit großer Freude und Dankbarkeit feierten wir am vergangenen Freitag unser 25-jähriges Stiftungsjubiläum. Bereits im Jahr 1996 wurde der Diakonie-Sozialwerk e.V. gegründet. Aus diesem heraus wurde 1999 die Stiftung, unter ihrem damaligen Namen Diakonie-Sozialwerk Lausitz, ins Leben gerufen. Im Jahr 2020 erhielt die Stiftung ihren heutigen Namen – Diakonie Libera.

Zahlreiche Gäste waren unser Einladung in die Auferstehungskirche nach Görlitz Weinhübel gefolgt. Darunter auch der Präsident der Diakonie Deutschland Rüdiger Schuch, die Direktorin des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz Dr. Ursula Schoen, der Görlitzer Oberbürgermeister Octavian Ursu, der Stiftungsratsvorsitzende Sven Fiedler sowie weitere Stiftungsräte, Geschäfts- und Netzwerkpartner/-innen, Gäste aus Politik und Wirtschaft sowie Diakonie und Kirche und Einrichtungsleiterinnen und –leiter. Der Sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer konnte zwar nicht persönlich vor Ort sein, ließ es sich jedoch nicht nehmen, uns seine Grußworte per Videobotschaft zukommen zu lassen.

Der Festgottesdienst wurde von Pfarrer i. R. Dr. Hans-Wilhelm Pietz gehalten. Gleichzeitig wurde die Veranstaltung zum Anlass genommen, Altbischof Klaus Wollenweber öffentlich als Stiftungsratsvorsitzender zu verabschieden. Im Anschluss lud Vorstand André Maywald alle Anwesenden zu Gesprächen und gemütlichem Beisammensein in den Pfarrgarten ein. So können wir auf eine gelungene und würdige Veranstaltung zum Stiftungsjubiläum zurückblicken.  

Doch natürlich wäre unsere Diakonie Libera nichts ohne die zahlreichen Mitarbeitenden, die sich jeden Tag mit Herz für die Belange Hilfesuchender in all unseren Einrichtungen engagieren. Deshalb machten sich in dieser Woche 700 Geschenke auf den Weg zu unseren Kolleginnen und Kollegen an die verschiedenen Standorte. Vielen Dank, dass Sie an unserer Seite sind!

 

Fotos Festveranstaltung: Nikolai Schmidt

Zurück