Zum Hauptinhalt springen

Ein Zuhause mit Liebe und Struktur

Das Helen-Keller-Haus ist ein dauerhaftes Zuhause für 43 geistig schwerst-mehrfach behinderte Menschen. Zudem wird in Hoyerswerda ambulant betreutes Wohnen angeboten.

Ein Wohnpflegeheim, das seinen Bewohnern einen strukturierten Tagesablauf bietet. 43 Menschen ab 18 Jahren, die eine geistige Behinderung oder eine Mehrfachbehinderung haben, finden hier ein Zuhause. Gebäude, Außenanlagen und Ausstattung sind optimal auf die Bedürfnisse und Ansprüche der Bewohner abgestimmt.

Helen-Keller-Haus

Hilfe für Menschen mit Behinderung
Mittelweg 4
02977 Hoyerswerda

Tel.: 03571-930950
Mail: helenkellerhaus@diakonie-libera.de

Besucherzeiten:
09-11:30 Uhr sowie 14:30-17 Uhr und nach Vereinbarung
Tagesförderbereich: 08-12 Uhr sowie 13-15 Uhr und nach Vereinbarung
Einrichtungsleitung: 09-12 Uhr sowie 14-16 Uhr

Über uns

Das Helen-Keller-Haus ist für Menschen mit komplexen Beeinträchtigungen konzipiert. Größtenteils ebenerdige Räume und breite Flure sind für Rollstuhlfahrer gut geeignet. Das helle, lichtdurchflutete Haus mit ausreichend Platz sowie einer liebevollen Dekoration sorgt für eine angenehme Atmosphäre.

  • Seelsorge durch Gemeindepfarrer der Kirchengemeinde
  • 7 Therapieräume für Einzel- und Gruppenbetreuungen: Musikraum, Snoezelraum, Wasserbett, Werkraum, Schmetterlingsbadewanne, Psychomotorikraum, Bewegungsraum
  • Ausflüge, Erlebniswochen, therapeutisches Reiten und Schwimmen

Für die Förderung stehen sieben Therapieräume zur Verfügung: ein Snoezelraum, ein Werkraum, ein Wasserbett, ein Musikraum, eine Schmetterlingswanne, ein Bewegungsraum und ein Psychomotorikraum mit Klangwiege.

Hinzu kommt ein externer Tagesförderbereich. Er befindet sich im benachbarten Laurentius-Haus. Er ist besonders wichtig für Menschen, die wegen der Schwere ihrer Behinderung keine Werkstatt besuchen können, denn er leistet einen bedeutenden Beitrag zur Steigerung der Lebensqualität. Die räumliche Abgrenzung zur Wohnstätte und das Erleben einer intensiven Beschäftigung fördern die individuellen Fähigkeiten der Teilnehmer.

In Einzel- und Gruppenbetreuungen bieten wir verschiedene Therapien in speziellen Räumen an: im Snoezelraum, in der Schmetterlingsbadewanne, im Bewegungs- und Musikraum, im Psychomotorikraum mit Klangwiege sowie gruppenübergreifende Angebote.

Im Helen-Keller-Haus wird Inklusion gelebt: Die Bewohner haben viele Möglichkeiten, den Tag und die Freizeit zu gestalten. Je nach Interesse können sie sich musikalisch, handwerklich, beim Kochen und Backen oder in der Kreativgruppe entfalten. Kinonachmittage oder Disko stehen ebenso auf dem Programm wie therapeutisches Reiten oder Schwimmen. Die beliebten Fahrradfahrten mit dem Rollfiets oder dem Copiloten, Ausflüge in die Region sowie der Besuch von Gottesdiensten, Veranstaltungen und Freizeiteinrichtungen sorgen für Abwechslung und neue Eindrücke. Gleichzeitig ermöglicht die Begegnung von Menschen mit und ohne Behinderung den Abbau von Berührungsängsten.

  • Ausflüge, Erlebniswochen, therapeutisches Reiten und Schwimmen

Als aufsuchender Dienst bieten wir unsere Leistungen für Menschen mit geistiger Behinderung oder Mehrfachbehinderung an, die eigenverantwortlich in einer Wohnung leben möchten, dabei aber zeitweise Assistenz benötigen. Wir unterstützen Bedürftige in Hoyerswerda in diesen Bereichen:

  • alltägliche Lebensführung/Selbstsorge 
  • Teilhabe am kulturellen und gesellschaftlichen Leben/Freizeitgestaltung: Entwicklung von Interessen und Hobbys, Erschließung von Freizeitangeboten sowie neuer Lebensbereiche auch außerhalb des bekannten Wohnumfeldes, Suche eines Arbeitsplatzes
  • Gesundheitsförderung und -erhaltung: Durchführung ärztlicher Verordnungen(Medikamenteneinnahme) und therapeutischer Verordnungen, Wahrnehmung von Arztterminen und Vorsorgeuntersuchungen, Umsetzung eines gesundheitsfördernden Lebensstils
  • Krisen- und Konfliktbewältigung 
  • Gestaltung sozialer Beziehungen 
  • Mobilitätserweiterung: Erschließung neuer Örtlichkeiten, Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel
  • Behördenkontakte 

Für Menschen mit einer geistigen Behinderung, die noch bei ihrer Familie leben, bieten wir Gästewohnen bei uns an. Voraussetzung ist, dass die Betroffenen mindestens Pflegegrad 2 und seit mindestens sechs Monaten zu Hause betreut werden. Zur Kostenübernahme wird vom Betreuer ein Antrag bei der zuständigen Pflegekasse gestellt. Die Betroffenen leben während der Zeit des Gästewohnens in einer Wohngruppe in einem Einzelzimmer. Sie werden entsprechend ihrer Kompetenzen von pädagogischen Mitarbeitenden betreut und erhalten Unterstützung in der Betreuung und Pflege.

Besuchs- und Hygienekonzept

Ansprechpartner/in

Michaela Unger, Einrichtungsleiterin
Tel: 03571-93095-0
Mail: michaela.unger@diakonie-libera.de

Spenden

Bank für Kirche und Diakonie
IBAN: DE20 3506 0190 0000 1010 10
BIC: GENODED1DKD
Spendenzweck: Helen-Keller-Haus

Aktuelles

Termine

Maibaumstellen
25. April 2024 | 15.00 - 17.00 Uhr | auf dem Parkplatz unserer Einrichtung