Was der Neuanfang für die Libera-Stiftung bedeutet

Die Diakonie-Stiftung trennte sich von ihren zwei Geschäftsführerinnen und holte mit André Maywald einen Experten. Der meidet die lauten Ankündigungen zum Start.

Es war ein Paukenschlag, als der Stiftungsrat der Diakonie Libera Mitte Februar dieses Jahres über einen Wechsel in der Vorstandsspitze der Diakonie informierte. Ab sofort, so hieß es, ist André Maywald Vorstand der Diakonie, die Zusammenarbeit mit den bisherigen Vorständinnen Christina Lumper und Silke Schlegel wurde beendet.

Zum Weiterlesen bitte Link folgen:

https://www.saechsische.de/goerlitz/stiftung-libera-maywald-goerlitz-diakonie-5394806-plus.html

Zurück